Startseite
    Interview
   
    Conberichte
    Bewegende Bilder
    Film ab!
  Über...
  Archiv
  Das perfekte Con!
  Wissenschaftliche Studie zum Thema: Was ist LARP?
  Darüber lacht Calla
  Die Abenteuer zweier Abenteurer
  Larprelevante Homepages
  Noch mehr Blogs
  Be- und Absonderlichkeiten
  Larp-Orakel
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Online Comics und noch mehr lustiges
   Larpige Seiten
   Links zu anderen Blogs
   Unser ganz eigenes Forum!
   Lowfyr
   Larpliederbuch
   RPG-Radio



http://myblog.de/vomfeuerbach

Gratis bloggen bei
myblog.de





Keine Zeit für Erklärungen!

Manche Dinge hören sich an, als gehörten sie von vornehinein in die Kategorie der Unmöglichkeiten. Zum Beispiel so etwas wie ein Con, das im Universum Douglas Adams´spielt, also im "Per Anhalter durch die Galaxis" Szenario. Oder aber auch eine Orga, die es fertig bringt, mit einer vierfachen Übermacht an NSCs, eine kleine Spielertruppe über drei Tage so intensiv zu bespaßen, dass für keine Sekunde auch nur ein Fünkchen Langeweile die Chance hätte, das Sternenlicht der fiktiven Spielwelt zu erblicken.

Beides aber haben jene drei "Fahrendes Volk"-Mitglieder anscheinend mehr oder weniger problemlos geschafft, indem sie zum Con "Keine Zeit für Erklärungen" luden.

Natürlich war hier alles ganz anders als sonst. Erfrischend anders! Liebevolle, kreativ-spinnerte Details, so wie erstaunliche technische Spielereien, machten aus einem Mehrbettzimmer ein kleines, klappriges Raumschiff, mit absurder Steuerkonsole und zickigem Bordcomputer; Kiloweise Alufolie, schummriges Licht, eine Nebelmaschine und reglos verharrende "Roboter-NSCs", verwandelten zwei Stockwerke einer alten Mühle zu dem lange verlassenen, Sagen umwobenen "Jamba Fizz"; eine Scheune wurde durch einen Counter, ein paar Wartebänke und hallende Durchsagen vom Band, glaubwürdig zu einem Shuttlehangar.

Geradezu filmreife Auftritte diversester gesetzter Charaktere, eine stets präsente SL, eine Unzahl an irrwitziger Ideen und ein wirklich außergewöhnlicher, äußerst flexibler Plotablauf, machten dieses Spiel zu einem wahren Höhepunkt der positiven Andersartigkeit. Und da ich schon mal am Jubeln bin: Ob man es glaubt, oder nicht, ich habe mich nicht nur blenednd amüsiert, sondern auch das ein- oder andere Mal herzlich gegruselt.

Fünf von fünf möglichen Feuerbach-Sternen gehen an das Anhalter-Con, und wer mehr erfahren möchte, über das Wer, Wann, Wo und Wie, dem sei gesagt, dass ein wesentlich ausführlicherer Bericht mit allen Details, in der kommenden LARP-Teit zu finden sein wird.

Go, Hyperrangers! Go, Galaktische Fünf und Ihr Manager Frank!

23.3.08 18:58
 
Letzte Einträge: Funkurons Nachwuchs, Duke Nuke Em!, Archetypen V, Ruhe vor dem Sturm, Live Avatar Roleplaying



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung