Startseite
    Interview
   
    Conberichte
    Bewegende Bilder
    Film ab!
  Über...
  Archiv
  Das perfekte Con!
  Wissenschaftliche Studie zum Thema: Was ist LARP?
  Darüber lacht Calla
  Die Abenteuer zweier Abenteurer
  Larprelevante Homepages
  Noch mehr Blogs
  Be- und Absonderlichkeiten
  Larp-Orakel
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Online Comics und noch mehr lustiges
   Larpige Seiten
   Links zu anderen Blogs
   Unser ganz eigenes Forum!
   Lowfyr
   Larpliederbuch
   RPG-Radio



http://myblog.de/vomfeuerbach

Gratis bloggen bei
myblog.de





HDD3 Review

Da haben wir aber mal wieder organisatorisches Talent bewiesen. Meine Herren! Der Orden Golgaris rückte mit Marschverpflegung auf dem Schlachtfeld an, damit hätte man locker eine halbe Kompanie für Wochen feudal verköstigt. Nun ja, zumindest hatten wir zu jeder Zeit genug "Gäste" - sprich auf dem Fußboden herum liegende Verletzte und Rituale durchführende Reisende, auf der Suche nach stimmiger Inneneinrichtung - welche wir dann zwangsernähren konnten.

Ich muss schon sagen, mit einer Gruppe zu reisen, ist doch mal was ganz anderes, als alleine oder eben zu zweit. Es war geradezu erbaulich zu sehen, mit viel Liebe zum Detail die einzelnen Knechte, Knappen und Ritter ihre jeweilige Rolle verkörperten.
Der Schmied Jedrzej (spricht man leichter aus, als sich´s schreibt, nämlich Jendschey. Jedenfalls ungefähr so.) saß stundenlang auf seinem Hocker im Schatten und frönte dem Glauben ganz göttergefällig mit "Golgaris Wacht", wobei er ständig an irgendwelchen Rüstungsteilen herum fummelte.
Die Ordensritter bekamen gezwungener Maßen ihr Rittermahl und auch ansonsten genug zu tun, der junge Knappe bewies den Eifer im Dienste für seinen Herrn, welchen seine Lehrer unter der Woche so sehr vermissen und die Knechte ließen sich brav knechten. Was will man mehr?

Es ergaben sich jede Menge Gelegenheiten für golgaritisches Treiben, von der Beerdigung des zwielichtigen Takhisispriesters, bis hin zur Hinterbliebenenbetreuung im Dorfe, woran sich vor allem unsere hohen Herrschaften sehr erfreuten.

Aber genug der Gruppenbeweihräucherung!

Das ganze Spiel war solide aufgebaut, die NSC super motiviert und extrem verträglich, so wie man es nur recht selten erlebt. Hier noch mal ein kurzes "Hu hu!" an meine Lieblingsmoscher mit oder ohne Schottenröcken, und ein herzliches Dankeschön an all Jene, die die Atmosphäre durch eigenen Einsatz so sehr verdichteten und das Kopfkino zum Leben erweckten - wie den Totengräber und seinen unermüdlichen Leichnam oder z.B. den Vater der verstorbenen Kleinfamilie.
Ich möchte nochmals betonen, wie gut mir die (freiwillige!) Komunikation zwischen den Parteien SC und NSC gefiel. Besuche im "gegnerischen" Lager, nur um nach zu horchen, ob bei den Anderen das eigene Spiel und Verhalten gut ankommt, findet man viel zu selten und trägt nicht unerheblich zum Wohlbefinden aller bei. Großes Lob!

Ein- und auschecken war innerhalb von Minuten gegessen, kein Schlangestehen, keine Diskussionen, kein Nix. Die Spielleiter versteckten sich nicht in unerreichbaren SL-Gefilden und hatten (zumindest in einem Fall!) ein sehr neckisches Kleidchen an, waren stets erreichbar und für alle seltsamen Ideen, von welcher Seite auch immer, zu haben.

Eventuell zu bemängeln wären höchstens die Licht- und Toneffekte, die nicht immer ideal auf das Geschehen abgestimmt wurden, aber ich denke, dass zweiköpfige Dämonen und hammerfaustbewehrte, zwei Meter fünfzig große Schreckenskreaturen einem kaum Zeit und Luft lassen, sich über solche Details den Kopf zu zerbrechen. Das erledigen die schon!

Zum Abschluss dieser Hymne hoffe ich, dass der feuerbachsche Staatsfotograf niemanden störte und verspreche, dass ich alle Bilder die mich erreichen, schnellstmöglich an die Nebelwölfe weiter leiten werde.

Dank Euch, für ein klasse Con!

Nachtrag: Weitere Berichte und viele, viele Bilder findet Ihr im Nebelwölfe-Forum.
Danke, Rufus!

15.5.08 13:03
 
Letzte Einträge: Funkurons Nachwuchs, Duke Nuke Em!, Archetypen V, Ruhe vor dem Sturm, Live Avatar Roleplaying



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung