Startseite
    Interview
   
    Conberichte
    Bewegende Bilder
    Film ab!
  Über...
  Archiv
  Das perfekte Con!
  Wissenschaftliche Studie zum Thema: Was ist LARP?
  Darüber lacht Calla
  Die Abenteuer zweier Abenteurer
  Larprelevante Homepages
  Noch mehr Blogs
  Be- und Absonderlichkeiten
  Larp-Orakel
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Online Comics und noch mehr lustiges
   Larpige Seiten
   Links zu anderen Blogs
   Unser ganz eigenes Forum!
   Lowfyr
   Larpliederbuch
   RPG-Radio



http://myblog.de/vomfeuerbach

Gratis bloggen bei
myblog.de





Nachdem ich mir nun in akribischer Rechercheusenmanier 576.899.231 Forumseinträge zum Thema „Wie war das Con“ angesehen (und auch durchgelesen!) habe, bin ich wohl in der Lage einige unglaublich nützliche Tipps an kommende SL- und Orgagenerationen wohlwollend weiter zu reichen.

Ihr wollt das perfekte Spiel organisieren? Ich habe sie, die Antwort auf all Eure Fragen, die sofortige Beseitigung der Euch heimsuchenden Ängste und nächtlicher Albträume. In der Con-Nachbesprechung wird die vereinte Spielerschaft ehrfurchtsvoll vor Euch auf die Knie gehen und Euch die wund gelaufenen Füße küssen.

Wie das, fragt Ihr Euch? Ganz einfach! Folgt nur brav und stur folgenden simplen Regeln:

          1.Sorgt für gutes Wetter.

Nichts betrübt Spieler mehr, als ein plötzlicher Regenschauer. Diese und ähnliche Unbillen der Natur sind strikt zu vermeiden. Milder Sonnenschein für die gesamte Dauer des Spiels ist angebracht, wobei eine Temperatur von über 28 und unter 20 Grad Celsiuis strikt zu vermeiden sind.

Die einzige Ausnahme hierzu ist ein dramatisches (und dennoch kurzes) Gewitter mit vielen eindrucksvollen Blitzen und lautem Donnergetöse zur Endschlacht.

          2.Stellt gut leserliche Schilder auf.

Beispielsweise: hier geht´s zum Hauptplot, dort zum kleinen Nebenplöttchen. Da lang zur Grotte der 34 Nekromanten (bitte nur in gut gerüsteten Gruppen aufsuchen!). Links die Maid in Not mit wichtigen Informationen für die Helden, rechts das geheime Räuberlager (ab 21 Uhr schlafen die Wachen).

          3.Bietet ein Gelände mit allen Annehmlichkeiten der  Zivilisation, welches aber dennoch  den Spielern den Eindruck vermittelt, sie seien unerschrockene Abenteuercamper mit  eigenem Grill.

Von Vorteil sind hier mindestens zwei Toiletten pro vierköpfige Spielergruppe. Es wird selbstredend nach Geschlechtern und SC/NSC getrennt uriniert. Viertelstündlich gereinigte Duschen sind Mindestanspruch, es empfiehlt sich Badewannen anzubieten.

          4.Sorgt dafür, dass auch der letzte Spieler sein selbst gestecktes Ziel erreicht.

Und wenn ihr ihm die Lösung von einem NSC morgens im Bett servieren lasst, er wird nicht abreisen, ohne seine private Hintergrundsqueste erfüllt zu haben.

          5.Stellt einen Sternekoch ein.

Hungrige Spieler sind ungehaltene Spieler und so mancher ist in der Wahl seiner Nahrungsaufnahme nicht mit einfachem Grillgut abzuspeisen. Während der Menüfolge sollten keine Kämpfe und dergleichen stattfinden, ebenso wenig wie in der darauf folgenden Verdauungspause (in welcher übrigens leichte Unterhaltung, wie z.B. Bauchtänzerinnenauftritte oder wirklich spaßige Gauklervorführungen angebracht wären).

          6.Gebt den Spielern das berechtigte Gefühl, wichtig zu sein.

Hierfür empfehle ich das Abstellen von 3-5 NSCs, welche als Ausrufer der spielerischen Heldentaten würdevoll durchs Lager schreiten und begangene Glanzstücke mit vollem Namen und Titel(n) des jeweiligen  Recken publik werden lassen. Alternativ könnten auch gut sichtbare Aushänge an Tavernenwänden und dergleichen angebracht werden. Barden die Loblieder dichten, sind auch eine Idee.

Aber Vorsicht! Bloß keinen vergessen, das wäre unverzeihlich.

          7.Verteilt großzügig In-Time Geld und mächtige Artefakte.

Achtet wiederum darauf, dass keiner zu kurz kommt.

          8.SLs sollten immer und überall erreichbar sein und auf jeden Spielerwunsch vorbereitet sein und auf diesen willig eingehen.  

Hier gilt das gleiche Verhältnis SL/SC wie Toiletten/SC.   

     

Wenn ihr Euch diese kleinen Hinweise zu Herzen nehmt, liebe Orgas, so sollte einer erfrischend positiven Resonanz in Eurem Forum nichts im Wege stehen.

Viel Spaß beim organisieren, ich helfe immer gerne weiter.

Calla                                     



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung